VPN

CyberGhost oder PrivateVPN: Welchen VPN sollte man wählen und warum?

Für welchen VPN soll man sich entscheiden, CyberGhost oder Private VPN? Eine dieser Fragen, die man sich häufig stellt und die sich folgendermaßen zusammenfasst: Welchen soll man wählen und warum? Dieser Vergleich zwischen CyberGhost und PrivateVPN wird ihnen helfen, sich zu entscheiden. Sie gehören zu den besten Providern des Marktes und es ist logisch, dass Sie nicht direkt wissen, für welchen Sie sich anmelden sollen.

In diesem Vergleich zwischen CyberGhost und PrivateVPN werden wir die wichtigsten Charakteristika der beiden Provider vergleichen. Wir werden ihnen anschließend die verschiedenen möglichen Verwendungen eines VPN zeigen.

CyberGhost oder PrivateVPN: welchen Provider soll man wählen?

CyberGhost oder PrivateVPN? Es ist schwierig zu wissen, welcher von beiden besser ist, da beide VPN zu den derzeit bekanntesten gehören. Es handelt sich daher um eine Frage, die sich viele Personen stellen. Tatsächlich sind viele verschiedene Kriterien wichtig, wenn es darum geht, eine Wahl zu treffen. Um ihnen zu helfen haben wir für Sie diesen Vergleich zwischen CyberGhost und PrivateVPN erstellt.

Das erste Kriterium das wir untersuchen möchten ist das der Sicherheit.

Sicherheit

Wenn man einen VPN verwendet dann ist es ausschlaggebend festzustellen, ob er einem ausreichend Sicherheit bietet. Das hängt vor allem an der vom Client des Providers verwendeten Verschlüsselung und den angebotenen Protokollen ab.

Bevor man sich für CyberGhost oder PrivateVPN entscheidet muss man sagen, dass beide Dienste sehr effizient sind. Der erste Anbieter hat zahlreiche Protokolle: OpenVPN, L2TP/IPSec und PPTP. Er verwendet eine AES-Kodierung mit einer Verschlüsselung von 256 bits. Mit seinen Verschlüsselungsprotokollen ist ihre Sicherheit garantiert.

Was den zweiten angeht, so legt auch sein Service sehr viel Wert auf die Sicherheit seiner Nutzer. Er bietet mehrere Protokolle an, um ihnen die Kompatibilität mit verschiedenen Geräten zu bieten.

Der Client des Providers funktioniert automatisch mit OpenVPN, bei dem es sich um die Referenz auf dem Markt handelt, wenn es um die Sicherheit im Internet geht. Zusätzlich dazu stehen Protokolle wie L2TP, IPSec, PPTP und IKEv2 zur Verfügung. Das ermöglicht es ihnen, ihre Daten vor Hackern, der Überwachung durch die Regierung und so weiter zu schützen.

Beide Provider verwenden dieselbe Verschlüsselung. Allerdings schützt der rumänische Provider auch gegen WebRTC IPv6-Leaks. Was diesen Punkt angeht, übertrifft CyberGhost also PrivateVPN.

Wir werden also im Folgenden in unserem Vergleich von CyberGhost und PrivateVPN sehen, welchen Stand die beiden Provider im Hinblick auf die Geschwindigkeit haben. Dieser Aspekt ist Bestandteil unseres Vergleichs, weil es sich dabei um einen sehr wichtigen Punkt handelt.

Besuchen Sie CyberGhost >

Geschwindigkeit

Ob man in vollem Umfang vom Internet profitieren kann hängt auch von der Geschwindigkeit ab, mit der unsere Anfragen ausgeführt werden. Welcher Provider stellt hier die bessere Option dar, CyberGhost oder PrivateVPN?

Ersterer ermöglicht ihnen eine uneingeschränkte Bandbreite, bei der es absolut keine Begrenzungen hinsichtlich der Geschwindigkeit gibt. Das ist somit eine sehr gute Neuigkeit. Dieser VPN ermöglicht es ihnen zum Beispiel, Inhalte zu streamen (Fernsehen, Filme), Downloads in P2P und Online-Einkäufe durchzuführen und vieles mehr. Die von diesem Provider angebotene Geschwindigkeit bleibt konstant, egal an welchem Ort Sie sich befinden (Land, Stadt, Region).

PrivateVPN bietet ihnen ebenso eine uneingeschränkte Bandbreite an. Letztere ist bis nahezu 99,98% verfügbar. Allerdings muss man einen wichtigen Punkt betonen. Wenn Sie sich mit diesem VPN verbinden, kann ihre Geschwindigkeit leicht reduziert werden.

Um sich zwischen CyberGhost oder PrivateVPN zu entscheiden ist dieses Detail sehr wichtig. CyberGhost überholt hier also ein wenig seinen Konkurrenten. Das wird noch deutlicher wenn wir uns dem Thema der Serveranzahl oder der von den beiden Providern abgedeckten Ländern widmen. Sprechen wir zunächst von der Anzahl der simultanen Verbindungen die die beiden Provider anbieten.

Anzahl der simultanen Verbindungen

In den meisten Fällen ermöglichen es einem die VPN-Anwendungen, dass man sich gleichzeitig mit verschiedenen Geräten verbinden kann. Unser Vergleich von CyberGhost und PrivateVPN hat also auch dieses Kriterium berücksichtigt. Ersterer legt die Messlatte hier sehr hoch, da er 7 simultane Verbindungen ermöglicht.

Wohingegen Zweiterer « nur » 6 simultane Verbindungen ermöglicht. Der Unterschied ist wirklich nicht sehr groß, aber es ist offensichtlich, dass Ersterer dieses Rennen für sich entscheidet. Außerdem gibt ihnen dies die Möglichkeit, vom besten und zudem günstigen VPN zu profitieren.

Die Preisgestaltung ist ein weiterer entscheidender Aspekt, wenn man einen Provider wählt. CyberGhost oder Private VPN, welcher der Provider hat bessere Angebote für seine Abonnements?

Preisgestaltung

Dieses Kriterium betrifft gewöhnlich die finanzielle Kapazität der zukünftigen Nutzer. Man muss beachten, dass der Großteil der Provider 3 verschiedene Tarife anbietet. CyberGhost oder PrivateVPN stellen hier keine Ausnahme von dieser Praxis dar.

Der erste Provider bietet Angebote an, die sich ein wenig von seinem Konkurrenten unterscheiden. Man muss wissen, dass das Ziel nicht ist, Sie dazu zu bewegen sich für ein monatliches Abonnement zu entscheiden, oder auch nicht ein 1-jähriges, sondern eher über eine Laufzeit von 18 Minuten. Der VPN bietet 3 Angebote für sein Abonnement an: monatlich, halbjährlich oder über 18  Monate. Der letzte Tarif ermöglicht es ihnen eine Einsparung von 77% zu bekommen, wodurch die monatlichen Kosten 2,75$ betragen.

Sein Konkurrent PrivateVPN bietet einen interessanteren Preis von 7,12$ im Monat für ein 1-monatiges Abonnement an. Das ist günstiger als das monatliche Angebot von CyberGhost. Zudem ist die 1-jährige Anmeldung dieses Anbieters vorteilhafter. Sie kostet Sie nur 2,88$ und Sie bekommen als Bonus 3 Monate gratis dazu.

Also ist es CyberGhost oder PrivateVPN welcher das Rennen hinsichtlich der Preisgestaltung macht?

Das Angebot von 18 Monaten, das CyberGhost anbietet ist sehr wettbewerbsfähig und für jeden zugänglich. Und wenn man also allein den Preis betrachtet, dann ist ersterer günstiger.

Die Provider decken zahlreiche Städte und Länder ab, um ihnen die besten Leistungen zu bieten. Die Anzahl der Server ist auch ein Kriterium, das eine große Rolle spielt. Das ist der nächste Aspekt, den wir in unserem Vergleich von CyberGhost oder PrivateVPN ansprechen werden.

Besuchen Sie CyberGhost >

Anzahl der Server und abgedeckte Länder

Ein bisschen weiter oben haben wir von der Geschwindigkeit gesprochen, ein Punkt der an CyberGhost ging. Wenn Sie den besten Provider zwischen CyberGhost oder PrivateVPN suchen, dann ist es wichtig genau zu wissen, warum dieses Kriterium so wichtig ist.

CyberGhost verfügt über mehr als 2.932 Server in ungefähr 60 Ländern. Was PrivateVPN angeht, so verfügt dieser über mehr als 100 Server und deckt ungefähr 56 Länder ab. Der Unterschied ist hier also deutlich und rechtfertigt nicht den höheren Preis des zweiten Providers.

CyberGhost oder PrivateVPN, der erste Provider übertrifft hier also problemlos seinen Konkurrenten, wenn man sich die Abdeckung ansieht.

Man muss betonen, dass die abgedeckten Länder und die Anzahl der Server eine essentielle Rolle im Hinblick auf das gebotene Maß der Geschwindigkeit bieten. Je höher die Anzahl der Server ist, desto besser ist die Geschwindigkeit und die Stabilität.

Denn Sie haben die Auswahl, sich zwischen einer Vielzahl von Servern zu entscheiden. Das Gleiche gilt für die Anzahl der abgedeckten Länder. Eine hohe Anzahl verbessert den Zugang zum Netzwerk der Nutzer. Vor allem in dem Fall in dem Sie nach einem ganz bestimmten Land suchen.

Die Entscheidung hinsichtlich der Anzahl der Server und der abgedeckten Länder ist nun gefallen, wir werden uns jetzt die verschiedenen Geräte ansehen, die von CyberGhost oder PrivateVPN abgedeckt werden.

Geräte und unterstützte Plattformen

Der Großteil der Provider hat seine Programme so konzipiert, dass Sie für verschiedene Plattformen und Geräte kompatibel sind. Das ist ein Kriterium, das wir auch in unserem Vergleich von CyberGhost oder PrivateVPN näher betrachten werden.

Was die Kompatibilität mit verschiedenen Geräten angeht, so ist CyberGhost auf fast allen Plattformen präsent. Man kann den Client auf Windows, Mac, iOS und Android installieren un er ist für seinen hervorragenden kostenlosen VPN für iPhone bekannt.

Er bietet außerdem eine Abdeckung von Linux, Raspberry Pi und Chrome OS. Allerdings muss die Konfiguration hinsichtlich dieser Systeme manuell erfolgen.

Man kann ihn auch auf einem Router (Tomato oder DD-WRT) installieren. Zusätzlich stellt ihnen dieser VPN Tutorials zur Verfügung, die einem zeigen wie man ihn mit OpenELEC verwendet.

Auch PrivateVPN ist für verschiedene Plattformen und Geräte konfigurierbar. Die Versionen des Clients für Windows, Android OSX, iOS oder Mac sind hier verfügbar. CyberGhost oder PrivateVPN, man kann sagen, dass beide Dienste mit einem Router im Zuhause kompatibel sind.

Die verschiedenen Geräte und Plattformen erlauben es einem nicht wirklich zu identifizieren, welcher Provider von CyberGhost oder PrivateVPN der bessere Anbieter ist. Was diesen Punkt angeht, bieten beide Provider fast die gleichen Optionen an.

Sehen wir uns also im folgenden einige Gründe an, die Sie dazu bewegen können, einen VPN zu verwenden.

Besuchen Sie PrivateVPN >

Warum sollte man einen VPN verwenden?

Es gibt viele verschiedene Gründe, warum Sie CyberGhost oder PrivateVPN benötigen könnten. Wir haben hier 3 der wichtigsten Gründe aufgeführt: das Umgehen der Verfolgung durch die Autoritäten, die Umgehung der Beschränkungen durch Geoblocking und die Garantie ihrer Anonymität.

Sich vor der Verfolgung durch Autoritäten schützen

Sie wissen bestimmt, dass viele Personen in Deutschland bereits Probleme bekommen haben, wenn Sie viele Downloads via P2P durchgeführt haben. Das liegt an den Gesetzen zum Schutz der Urheberrechte hinsichtlich der verschiedenen Inhalte im Internet.

Der kostenlose Download (P2P oder direktes Teilen) von Audio-, Videodateien, Spielen usw. wird also stark bestraft (Benachrichtigungsbrief, Bußgelder,…).

Es gibt weitere Online-Aktivitäten, die von den Autoritäten verfolgt werden, diese Details über ihren Onlineverkehr werden den Institutionen von ihrem Internetprovider zur Verfügung gestellt. Es kann schnell der Fall sein, dass Sie ein Bußgeld im Bereich von mehreren tausend Euro zahlen müssen, daher ist es wichtig, dass Sie einen VPN benutzen.

Um solche Strafen zu vermeiden indem Sie ganz einfach den VPN CyberGhost oder PrivateVPN benutzen müssen Sie lediglich ein paar Euro an monatlichen Kosten begleichen.

Wir haben hier von Geoblocking gesprochen. Worum handelt es sich hierbei?

Geoblocking

Nehmen wir als Beispiel ein Land in dem die Zensur omnipräsent ist, wie in China. Der Zugang zu einigen Online-Anwendungen wie Facebook, Google oder den deutschen Sendern ist vollkommen unmöglich. Einige zensierte Plattformen sind allerdings sehr wichtig und ermöglichen es ihnen, mit ihren Nächsten, ihrem Partner oder ihren Kollegen in Kontakt zu bleiben. Ein VPN ist also notwendig, um diese Beschränkung zu umgehen.

Es ist ja nicht so, dass Sie nur weil Sie unterwegs sind nicht mehr ihre Lieblingsprogramme ansehen möchten. Sender wie RTL oder ARD beschränken ihren Zugriff auf Personen, die sich in Deutschland befinden. Mit CyberGhost oder PrivateVPN haben Sie die Möglichkeit, ihre IP-Adresse zu ändern und ein Land zu verwenden, in dem die Sender nicht gesperrt sind.

Letztendlich ist auch die Anonymität in den letzten Jahren im Internet unentbehrlich geworden.

Anonymität

Es handelt sich hier hauptsächlich um den Schutz ihres Privatlebens. Wenn Sie einen VPN verwenden wird ihre IP-Adresse für andere verborgen und es ist somit unmöglich, ihre Online-Aktivitäten nachzuverfolgen.

Die besuchten Seiten und die relevanten Informationen über ihre Identität können nicht gespeichert werden, es wird empfohlen die Cookies der Browser zu löschen, bevor Sie mit dem Surfen beginnen. Mit einem Provider wie CyberGhost oder PrivateVPN können Sie sich ganz einfach verbinden, egal wo Sie sind.

Die Verwendung eines Virtuellen Privaten Netzwerks schützt außerdem ihre Identität bei öffentlichen WLAN-Netzwerken und hilft ihnen dabei, den Raub ihrer Identität, den Diebstahl ihrer Daten und vieles mehr zu vermeiden.

Fazit

Wir sind hier also am Ende unseres Vergleichs von CyberGhost oder PrivateVPN angekommen. Wie Sie es bestimmt bemerkt haben ist der Unterschied zwischen den beiden Anbietern nicht sehr groß. Sie verwenden oft dieselben Technologien und unterscheiden sich nur hinsichtlich von ein paar Punkten.

Was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht kann man sagen, dass es vorzuziehen ist sich für PrivateVPN zu entscheiden, wenn Sie sich nicht für ein Abonnement von sehr langer Dauer entscheiden möchten. Aber wenn Sie einen zuverlässigen Provider mit interessanten Angeboten für längere Zeit suchen, dann sollten Sie sich für CyberGhost entscheiden. Man darf nicht vergessen, dass dieses Virtual Private Network über mehr Server verfügt und mehr Länder abdeckt als sein Konkurrent.

Sie haben nun alle Informationen, die Sie benötigen um sich zwischen den Diensten aus unserem Vergleich zwischen CyberGhost und PrivateVPN zu entscheiden. Ziehen Sie ihr verfügbares Budget sowie ihre Gewohnheiten beim Surfen und die verschiedenen Verwendungen, die Sie nutzen möchten, bei ihrer Wahl in Betracht.

No Comments

    Leave a reply