VPN

NordVPN oder PrivateVPN: Welchen Provider sollte man wählen, und warum?

Ein VPN ist die ideale Lösung, um Geoblocking zu umgehen und Torrents ohne Risiko herunterzuladen. Unter den bekanntesten Providern des Marktes können Sie sich zum Beispiel zwischen NordVPN oder PrivateVPN entscheiden. Um ihnen zu helfen, den Dienst zu wählen der am besten an ihre Aktivitäten angepasst ist haben wir den Vergleich dieser beiden Provider durchgeführt. Entdecken wir nun, was diese beiden Dienste anzubieten haben.

NordVPN oder PrivateVPN, welchen VPN sollte man wählen?

Man muss mehrere Kriterien in Betracht ziehen, wenn Sie einen VPN wählen möchten. Wir haben die wichtigsten analysiert um unseren Vergleich von NordVPN oder PrivateVPN zu erstellen. Das erste Kriterium, das die Qualitiät eines Dienstes eines Providers ausmacht ist das Maß an Sicherheit, das er anbietet.

Besuchen Sie NordVPN >

Sicherheit

Der wichtigste Dienst den jeder VPN bietet ist eine sichere und geschützte Navigation. Es handelt sich vor allem um Kodierungen für die Verschlüsselung der Daten und der verwendeten Protokolle. Was bieten NordVPN oder PrivateVPN bei diesem Punkt an?

Der erste Provider verwendet eine AES-Verschlüsselung mit Schlüsseln von 256 bits an. Er bietet die Funktion eines « Doppel-VPN » um ein zusätzliches Niveau an Anonymität und Vertraulichkeit zu gewinnen. Damit werden ihre Daten nicht einmal, sondern zweimal verschlüsselt. Der Provider ermöglicht es ihnen sogar, seine Dienste mit den Anonymisierungs-Funktionen des Netzwerks Onion zu kombinieren. Es handelt sich hierbei um eines der sichersten Virtuellen Privaten Netzwerke auf dem Markt.

Was die Protokolle angeht so verwendet er OpenVPN (automatisch aktiviert), L2TP, IKEv2 und PPTP. Zusätzlich zur Kill Switch-Funktion verfügt er auch über CyberSec. Das ist eine Funktionalität die alle suspekten Webseiten blockiert um jegliche Übergriffe zu verhindern. Er verfügt außerdem über eine Option für Web Proxy und YouTube, um blockierte Inhalte in vollkommener Sicherheit sehen zu können. Sehen wir uns an, was der zweite Konkurrent in unserem Duell NordVPN oder PrivateVPN anzubieten hat.

Der zweite Provider verwendet eine Verschlüsselung von 2.048 bits mit AES 256. Was die Protokolle angeht so verfügt er auch über die besten des Marktes: OpenVPN (automatisch aktiviert), L2TP, IKEv2 und PPTP. Mit einem solchen Maß an Sicherheit sind ihre Daten perfekt geschützt.

Der Provider bewahrt absolut keine Verbindungsverläufe auf. Das bedeutet, dass ihre Anonymität vollkommen bewahrt wird. Die Software ist außerdem auch mit einer Kill Switch-Funktion ausgestattet, eine Funktion die für die Fans von Downloads in P2P sehr nützlich ist.

Was dieses Kriterium des Duells von NordVPN oder PrivateVPN angeht können wir feststellen, dass der erste Provider bessere Optionen im Hinblick auf den Punkt der Sicherheit anbietet. Aber beide Dienste sind hier sehr effizient.

Besuchen Sie NordVPN >

Wir werden jetzt den folgenden Punkt in unserem Vergleich von NordVPN oder PrivateVPN aufgreifen. Es handelt sich um den Vergleich der Geschwindigkeit beider Provider.

Geschwindigkeit der Verbindung

Dieses Kriterium ist bei vielen der Virtuellen Privaten Netzwerke eine Schwäche. Es handelt sich um die Bandbreite und die Geschwindigkeit der Server der Provider.

NordVPN oder PrivateVPN, keiner der beiden limitiert seine Geschwindigkeit oder die Bandbreite. Natürlich haben wir trotzdem die Geschwindigkeit beider Dienste getestet. Während unserer Tests haben wir manchmal eine leichte Verringerung der Übertragungsrate feststellen können. Diese hängt oft mit der Entfernung des Nutzers vom Server mit dem er sich verbindet zusammen.

Bei dem ersten Provider liegt diese Latenzzeit bei nicht mehr als 5%, wenn Sie sich mit einem der Server verbinden und doppelte Verschlüsselung verwenden. Allerdings geht Sie bei dem zweiten Dienst manchmal bis zu 10%. Wenn Sie NordVPN oder PrivateVPN für Aktivitäten verwenden möchten, die eine hohe Geschwindigkeit erfordern dann werden Sie den Unterschied bemerken.

Wenn Sie es versuchen, Downloads durchzuführen oder zu streamen, dann wird sich bei dem zweiten Provider die Geschwindigkeit manchmal bis zu 50% verlangsamen. Das ist bei dem ersten Anbieter nicht der Fall, da seine Verbindung sehr viel stabiler ist.

Besuchen Sie PrivateVPN >

Der zweite VPN in unserem Duell ist also eine gute Wahl, wenn es um das klassische Surfen im Netz gibt. Allerdings ist es für Downloads und das Streaming zu bevorzugen, seinen Konkurrenten zu wählen.

Ein weiteres Kriterium, das sehr wichtig ist, ist die Anzahl an simultanen Verbindungen, die NordVPN oder PrivateVPN anbieten. Wir haben natürlich auch dieses Kriterium in unseren Tests evaluiert.

Anzahl der simultanen Verbindungen

Im Allgemeinen bieten die Virtuellen Privaten Netzwerke die Möglichkeit an, sich mit verschiedenen Geräten gleichzeitig zu verbinden. Allerdings bieten nicht alle Provider dieselbe Anzahl an simultanen Verbindungen an. Sehen wir hier, was die Optionen bei NordVPN oder PrivateVPN sind.

Die beiden Provider ermöglichen es ihnen, 6 Geräte gleichzeitig mit einem Konto zu verbinden. Da sie auch Anwendungen für Router haben ermöglichen Sie es aber, simultane Verbindungen für weit mehr als 6 Geräte zu nutzen.

Sie können hier sicher sein, dass jedes dieser Geräte, das Sie benutzen die gleichen Leistungen bekommt: die Bandbreite, die doppelte Verschlüsselung, schnelle Downloads und so weiter. Ganz egal, ob Sie ihren VPN für Windows, Android, MacOS oder andere benutzen.

Wie Sie es bereits feststellen konnten bieten beide Provider interessante Leistungen an. Wir werden unseren Vergleich von NordVPN oder PrivateVPN mit dem folgenden Kriterium fortfahren: die Standorte der Server beider Provider.

Abdeckung

Die Leistungen eines Virtuellen Privaten Netzwerks hängen direkt mit der Anzahl der Server zusammen, über die er verfügt. Die Anzahl der abgedeckten Länder ist auch sehr wichtig. Sehen wir also, was NordVPN oder PrivateVPN anzubieten haben.

Besuchen Sie NordVPN >

Der erste Provider bietet mehr als 5.100 Server in 62 verschiedenen Ländern anSein Konkurrent bietet mehr als 100 Server in 57 Ländern. Die Frage ob NordVPN oder PrivateVPN stellt sich hier also nicht, denn der erste Dienst bietet eine größere Auswahl an Serverstandorten.

Das bedeutet, dass Sie mit diesem Dienst egal welche Seite besuchen können, alle Kanäle entsperren können die Sie möchten und auf alle sozialen Netzwerke zugreifen, ganz egal wo Sie sich befinden. Sie können also ARD, RTL, CNN, Sky Sport und so weiter ohne Einschränkungen streamen.

Die verschiedenen Geräte auf denen Sie NordVPN oder PrivateVPN installieren können werden auch ihre Wahl beeinflussen. Diesen Aspekt in unserem Vergleich werden wir hier als nächstes ansprechen.

Kompatibilität

Bevor man einen Provider wählt muss man sich zunächst ansehen, welche Geräte die Sie benutzen vom Provider abgedeckt werden. Wir werden hier sehen, was die beiden Konkurrenten in diesem Punkt zu bieten haben.

Es handelt sich um NordVN oder PrivateVPN, die beiden Dienste sind mit verschiedenen Plattformen und Betriebssystemen kompatibel. Sie verfügen über Anwendungen für MacOS, Windows, iOS und Android. Sie können also mit ihren Computern und ihren Mobiltelefonen streamen.

Allerdings bietet die Anwendung des ersten Providers spezielle Optionen an wie die Verbindung « Onion over VPN », den verschlüsselten Chat, den « Multi-Hop-VPN », geheime Notizen und so weiter. Dieser Provider verfügt außerdem über die Funktionalität SmartPlay, mit der Sie in nur wenigen Klicks auf jede blockierte Seite zugreifen können. Sie ist automatisch in allen Anwendungen des Provider integriert.

Besuchen Sie PrivateVPN >

Sie können die Clients dieser Virtuellen Privaten Netzwerke auch auf ihrer Spielekonsole installieren. Das ist vor allem für die Fans von Videospielen interessant. Sie können also kostenlos Pakete für Spiele herunterladen, die normalerweise kostenpflichtig sind.

Die Provider haben außerdem auch eine Anwendung für Linux. Für die Browser wie Chrome und Firefox bietet Ersterer sehr nützliche Optionen. Dieser Provider ist also mit mehr Plattformen und Betriebssystemen kompatibel als sein Konkurrent.

Das letzte Kriterium das wir vergleichen werden ist der Preis. In diesem Vergleich von NordVPN oder PrivateVPN wissen Sie nun, was beide Dienste anzubieten haben. Sehen wir uns jetzt die Preisgestaltung an, die beide Provider haben.

Preisgestaltung

Es handelt sich hierbei um ein Kriterium, das für die Nutzer sehr wichtig ist. Aus diesem Grund haben wir die beiden Provider hinsichtlich dieses Aspekts analysiert. Bei NordVPN oder PrivateVPN, welcher Dienst hat die besseren Angebote?

Der erste Provider verfügt über 4 verschiedene Angebote: monatlich für 11,95$ und halbjährlich für 9,99$ im Monat (insgesamt 54,00$). Er hat außerdem ein 1-jähriges Abonnement für 6,99$ (insgesamt 83,88$). Sein 2-jähriges Abonnement kostet 3,99$ im Monat (insgesamt 95,75$).

Sein Konkurrent bietet 3 Abonnements: monatlich für 7,67$ und vierteljährlich für 15,75$ (entspricht 5,25$ im Monat). Sein 1-jähriger Tarif liegt bei 43,20$ und integriert 3 Monate kostenlos, er kommt also auf 2,88$ im Monat.

Es handelt sich um NordVPN oder PrivateVPN, zwei Provider mit sehr interessanten Angeboten. Je länger die Dauer ihres gewählten Abonnements ist desto mehr können Sie sparen.

Besuchen Sie NordVPN >

Was diesen Vergleich von NordVPN oder PrivateVPN angeht so konnten wir feststellen, dass der erste Provider leistungsstärker ist. Es liegt also an ihnen zu entscheiden. Sie werden hier auch noch erfahren, warum es wichtig ist, ein Virtuelles Privates Netzwerk zu verwenden.

Warum sollte man einen VPN verwenden?

Das Internet ist unentbehrlich geworden. Allerdings können auch die Risiken, denen man sich im Netz aussetzt verringert werden, wenn man einen Provider wie NordVPN oder PrivateVPN verwendet. Sehen Sie hier die wichtigsten Vorteile eines Virtuellen Privaten Netzwerks.

Verstärkte Sicherheit

Zahlreiche Internetnutzer beschweren sich über den Raub ihrer Identität im Netz. Eine der besten Optionen für solche Situationen ist es, sich mit einem Virtuellen Privaten Netzwerk zu verbinden, zum Beispiel mit NordVPN oder PrivateVPN. Sie werden sehr nützlich sein wenn es darum geht, ihre persönlichen und beruflichen Daten zu schützen.

In der Tat verwenden diese VPN eine Verschlüsselung mit mehreren hundert bits um ihre Daten zu schützen. Dadurch werden Sie der einzige sein, der auf sie zugreifen kann. Außerdem wird ihre Vertraulichkeit durch Protokolle wie OpenVPN, IPsec, SSTP, IKEv2, L2TP, PPTP und weitere geschützt. Sie können also in vollkommener Sicherheit öffentliche WLAN-Netzwerke verwenden.

Risikofreie Downloads

In Deutschland ist es verboten auf einige Seiten für den Download in P2P zuzugreifen. Die zuständigen Autoritäten verteilen hierfür oft hohe Bußgelder. Wenn Sie die Dienste eines Providers wie NordVPN oder PrivateVPN benutzen werden Sie sehen, dass diese hierfür sehr effizient sind. Indem Sie sich für das Angebot eines dieser Provider anmelden können Sie im Internet vollkommen anonym sein.

Besuchen Sie PrivateVPN >

Sie können also alle Torrents ohne Risiko herunterladen. Allerdings müssen Sie für das vollkommene Bewahren ihrer Anonymität einen Provider wählen, der über eine Kill Switch-Funktion verfügt. Dieser kümmert sich um das Unterbrechen ihrer Internetverbindung, wenn ihr VPN sich mal aus irgendeinem Grund deaktivieren sollte.

Geoblocking umgehen

Deutschland ist kein Land in dem das Internet so zensiert wird wie beispielsweise in China. Allerdings ist der Zugriff auf Fernsehsender wie ARD, RTL, ZDF, Sky Sport usw. auf die Nutzung im jeweiligen Land beschränkt. Indem Sie NordVPN oder PrivateVPN nutzen können Sie diese Beschränkung ganz einfach umgehen, wenn Sie sich außerhalb des Landes befinden.

Es reicht aus, sich mit einem Server ihres Providers zu verbinden, der einen Standort in Deutschland hat und schon ist die Sache erledigt. Das gleiche Prinzip kann für Webseiten verwendet werden, die in Deutschland gesperrt sind: zum Beispiel Seiten für Online-Wetten oder Online-Casino. Darüber hinaus kann dieses Prozedere sehr nützlich sein und gleichermaßen angewandt werden, wenn man sich in einem Land befindet in dem die Zensur omnipräsent ist, wie in etwa in China, Iran, Russland und so weiter.

Fazit

NordVPN oder PrivateVPN, beide Provider werden in der Öffentlichkeit stark geschätzt, da sie einen qualitativ hochwertigen Service anbieten. Der erste Anbieter ist für sein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt. Sein Konkurrent ist wegen seines enorm wettbewerbsfähigen Preis berühmt.

Mit seiner doppelten Verschlüsselung und seiner großen Auswahl an Standorten und seinen exklusiven Funktionen ist der erste Provider in unserem Vergleich von NordVPN oder PrivateVPN allerdings um einiges besser als sein Konkurrent. Dennoch, wenn Sie lediglich ein günstiges und gutes Virtuelles Privates Netzwerk haben möchten dann ist Letzerer auch eine hervorragende Wahl.

Besuchen Sie NordVPN >

No Comments

    Leave a reply