Bewertung Norton Secure VPN

Haben Sie bereits von den VPN-Service gehört, der von diesem sehr berühmten Antivirus-Anbieter zur Verfügung gestellt wird? Ganz egal wie ihre Antwort ausfällt, wir möchten es ihnen hier empfehlen, unsere Bewertung über Norton Secure VPN für das Jahr 2020 zu lesen. Wir haben über mehrere Wochen einen umfangreichen Test dieses Anbieters durchgeführt. Nachdem wir ihn so lange benutzen konnten sind wir nun in der Lage zu sagen, was sein Service wirklich leisten kann und ob er dazu in der Lage ist, die Erwartungen der Internetuser von heute zufriedenzustellen.

PRO:

  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für das erste Jahr des Abonnements
  • einfach zu handhabende Anwendung

CONTRA:

  • Preise steigen nach einem Jahr an
  • um mehr simultane Verbindungen zu bekommen muss man mehr bezahlen
  • keine Kill Switch-Funktion
  • Unternehmen hat seinen Sitz in den USA
  • P2P wird nicht unterstützt


Alternativen zu Norton Secure VPN, die ihnen gefallen könnten:

Nr. 1 | CyberGhost

Er ist der VPN-Provider, der derzeit die Referenz auf dem Markt ist und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat.

Nr. 2 | ExpressVPN

Er ist eine hervorragende Alternative und bietet auf dem Markt das schnellste und das stabilste Netzwerk aller Provider.

Nr. 3 | NordVPN

Wenn für Sie die Sicherheit sehr wichtig ist dann wird ihnen dieser Anbieter gefallen, da er der sicherste auf dem Markt ist.


Preisgestaltung

Wie jedes mal (unter anderem zum Beispiel in der Bewertung von CyberGhost) möchten wir unsere Bewertung und den Test von Norton Secure VPN damit beginnen, ihnen die Preisgestaltung zu präsentieren die ihnen dieser Provider anbietet.

 

Wie Sie es hier im Screenshot sehen können bekommen Sie für das Abonnement 3 verschiedene Preise. Je nachdem wofür Sie sich entscheiden haben Sie die Möglichkeit, gleichzeitig 1, 5 oder 10 Geräte zu schützen.

Sehen wir uns die Abonnements im Detail an:

  • 1 geschütztes Gerät: 19,99 € für das erste Jahr des Abonnements, also 1,67 € im Monat (dank einem Rabatt von 60 %, der ursprüngliche Preis liegt bei 49,99 €)
  • 5 gleichzeitig geschützte Geräte: 29,99 € für das erste Jahr des Abonnements, also 2,50 € im Monat (dank einem Rabatt von 57 %, der ursprüngliche Preis liegt bei 69,99 €)
  • 10 gleichzeitig geschützte Geräte: 69,99 € für das erste Jahr des Abonnements, also 5,83 € im Monat (dank einem Rabatt von 22 %, der ursprüngliche Preis liegt bei 89,99 €)

Ihnen ist klar geworden wenn Sie sich die angeboten Preise ansehen, dass ohne Zweifel das interessanteste Angebot dasjenige ist das es ihnen ermöglicht 5 Geräte gleichzeitig zu schützen.

Trotz seinen recht ansprechenden Preisen beginnt unsere Bewertung von Norton Secure VPN in 2020 nicht auf die beste Art und Weise. Denn wie wir es bereits erwähnt haben gelten diese Preise nur für das erste Jahr des Abonnements das man abschließt.

Im Screenshot sieht man hinter jedem Preis einen kleinen Stern mit dem hinzugefügten Text, der das erklärt. Man kann es aber sehr leicht übersehen. Dass die Preise nur für das erste Jahr gelten ist sehr enttäuschend und lässt unser Interesse an diesem Provider dadurch schnell sinken. Wie die Preise sich dann weiterentwickeln ist leider auch nicht auf den ersten Blick sichtbar.

Es handelt sich hierbei in der Welt der Virtuellen Privaten Netzwerke nicht um eine wirklich gängige Praxis und aus diesem Grund möchten wir hier auch speziell darauf hinweisen. In jedem Fall ist es aber interessant zu wissen, dass man aufgrund der Garantie eine vollständige Erstattung innerhalb eines Zeitraums von 60 Tagen nach dem Abschluss der neuen Anmeldung für das Abonnements anfordern kann.

Zahlungsarten

Wo wir schon beim Thema der Preise sind möchten wir hier auch direkt von den angebotenen Zahlungsarten sprechen.

Im Gegensatz zu den großen Namen in dieser Domäne wie ExpressVPN, CyberGhost oder auch NordVPN haben Sie hier nicht die Möglichkeit, ihr Abonnement mit Kryptowährungen zu bezahlen. Egal ob wir von Bitcoins, Ethereum oder anderen Arten dieser Währung sprechen.

Wie wir es in dem Screenshot hier sehen können haben Sie die Möglichkeit, ihr Abonnement per Bankkarte, MasterCard, American Express oder auch per PayPal zu bezahlen. Das ist nicht schlecht aber wir haben hier etwas Besseres erwartet.

Denn man ist hier weit von dem Standard der Hauptkonkurrenten von Norton Secure VPN entfernt.

Wir möchten hier in Erinnerung rufen, dass es ihnen die Bezahlung mit Kryptowährungen ermöglicht, vollkommen anonym zu bleiben. Das ist für viele für den Kauf eine absolut ausschlaggebende Bedingung, weshalb es hier noch Verbesserungsbedarf gibt.

Software

Was könnte jetzt noch wichtiger sein, also von der Software zu sprechen die dieser Anbieter eines VPN-Services zur Verfügung stellt?

Zunächst einmal möchten wir sagen – wie Sie es auch schon in unserer Zusammenfassung der Stärken und Schwächen sehen konnten – dass wir es sehr zu schätzen wissen, dass Norton Secure VPN eine Software anbietet, die einfach zu handhaben ist.

Die Gesamtheit der Benutzeroberfläche ist extrem übersichtlich, was es wirklich jedem User (egal ob mit oder ohne Vorkenntnisse) ermöglicht, diese Technologie die sich Virtuelles Privates Netzwerk nennt ganz einfach zu handhaben.

Wir bedauern es allerdings, dass es an ausschlaggebenden Funktionalitäten fehlt. Es gibt hier zwar die Option, Werbebanner zu blockieren. Aber das ist wirklich nur ein Detail.

Denn wir haben festgestellt, dass es hier keine Kill Switch-Funktion gibt. Und was die Verwendung eines Virtual Private Network angeht ist dies wirklich bedauerlich, da es sich um einen essenziellen Sicherheitsmechanismus handelt. Aus diesem Grund ist unsere allgemeine Bewertung über die Software von Norton Secure VPN und seiner Anwendung nicht sehr gut.

Denn ohne Kill Switch besteht das große Risiko, dass ihre echte IP-Adresse zu einem Zeitpunkt einsehbar wird und damit verlieren Sie vollkommen ihre Anonymität online. Wir können ihnen also sagen, dass wir ihnen dieses VPN absolut nicht emfpehlen können wennn Sie anonyme Downloads von Torrents in P2P durchführen wollen und sich vor der Überwachung durch die zuständigen Autoritäten schützen möchten.

Wenn wir uns dieses Beispiel ansehen so müssen wir auch zusätzlich noch sagen, dass wir bei unserem Test festgestellt haben, dass Norton Secure VPN P2P nicht einmal abdeckt. Aus diesem Grund sollten Sie diesen Anbieter vermeiden, wenn Sie für diese Aktivität nach einem VPN gesucht haben.

Mobile Anwendung

Die Benutzeroberfläche der mobilen Anwendung die dieser Provider hat ähnelt sich sehr, egal ob Sie diese für MacOS oder für Windows verwenden.

Die Stärken und Schwächen der jeweiligen Anwendung sind also identisch. Damit Sie in etwa einen Eindruck davon bekommen was Sie erwartet möchten wir ihnen hier einen Screenshot der Anwendung zeigen:

Wie Sie sehen können müssen Sie also nur ein Land auswählen mit dem Sie sich verbinden möchten. Insgesamt haben Sie hier die Auswahl aus 28 Ländern. Anschließend müssen Sie sich nur noch mit einem dieser Server verbinden.

Es ist also wirklich sehr einfach und die Handhabung ist sehr übersichtlich und intuitiv.

Sicherheit und Schutz des Privatlebens

Wenn man sich fragt welches VPN-Provider man wählen sollte dann ist es wichtig, sich das Maß an Sicherheit und an Anonymität anzusehen das man geboten bekommt und ob dieses umfangreich sind. Genau diesen Punkt haben wir uns also im Rahmen dieses Tests und dieser Bewertung von Norton Secure VPN angesehen.

Und leider können wir ihnen hier sagen, wie wir es auch vorher schon angedeutet haben, dass es hier noch deutliche Mängel gibt.

Denn zusätzlich zu der Tatsache, dass die Anwendung nicht über eine Kill Switch-Funktion verfügt konnten wir feststellen, dass das Unternehmen Symantec (welche diese VPN-Anwendung entwickelt hat) ihren Standort in den Vereinigten Staaten (USA) hat.

Und deshalb ist der Provider dazu verpflichtet, Verbindungsverläufe über seine User zu speichern. Warum? Ganz einfach weil die US-amerikanische Gesetzgebung die VPN-Provider allgemein dazu verpflichtet.

Wir können ihnen also sagen dass Sie es hier nicht wie bei dem Anbieter ExpressVPN mit dem zu tun haben, was man „No Log-VPN“ nennt. Aus diesem Grund sind wir von dem Maß an Sicherheit und an Anonymität das man hier von dem Provider Norton angeboten bekommt absolut nicht überzeugt.

Kundenservice

Der Kundenservice ist ein Aspekt, den viele vergessen, wenn Sie sich für diesen oder jenen VPN-Provider entscheiden.

Aber bei vpn-tester.de haben wir es uns zur Gewohnheit gemacht, die Sache korrekt anzugehen. Aus diesem Grund möchten wir hier auch in unserer Bewertung von Norton Secure VPN direkt von dem Kundenservice sprechen, denn es handelt sich durchaus um einen wichtigen Aspekt.

Nachdem wir ihn in mehreren Versuchen testen konnten müssen wir sagen, dass wir enorm enttäuscht waren.

Obwohl es eine Live-Chat-Funktion im Angebot gibt (was prinzipiell etwas sehr gutes wäre) war es uns nicht möglich, zufriedenstellende Antworten zu bekommen. Indem wir das direkt auf der Webseite des Anbieters verfügbare Kontaktformular nutzten mussten wir feststellen, dass wir extrem lange auf eine Antwort waren müssen.

Norton ist also sehr weit von dem Kundenservice entfernt, den die derzeit besten VPN-Provider auf dem Markt bieten können.

Geschwindigkeit

Bevor wir zum Fazit dieser Bewertung und des Tests von Norton Secure VPN kommen möchten wir hier noch einen wichtigen Punkt ansprechen, der die Geschwindigkeit betrifft, die dieser Service in der Lage ist anzubieten.

Denn ohne eine gute Verbindungsgeschwindigkeit werden Sie nicht in der Lage sein, im Internet eine angenehme Benutzungserfahrung zu haben. Und das ist auch der Fall, wenn Sie nur auf Webseiten surfen (für Downloads und Streaming ist es natürlich noch viel ausschlaggebender) oder wenn Sie versuchen, Inhalte mit Geoblocking zu entsperren.

Was das angeht haben wir die Effizienz dieses Services für das Umgehen des Geoblockings und das Entsperren von Seiten wie RTL, Sky Sport und Amazon Prime Video getestetLeider müssen wir auch hier sagen, dass die Ergebnisse katastrophal waren.

Denn wir können ihnen sagen, dass es im Ausland (in London, um hier ganz transparent zu sein) für uns unmöglich war, auf die Gesamtheit dieser Plattformen und Sender zuzugreifen.

Es handelt sich hier also um einen sehr negativen Punkt, der in unsere Bewertung von Norton Secure VPN in 2020 einfließt. Kommen wir also zur Geschwindigkeit zurück, Sie werden sehen dass wir hier jedes Mal sehr große Reduzierungen der Bandbreite feststellen konnten. Und das jedes Mal, wenn wir uns mit einem Server dieses Providers verbinden wollten, ganz egal wo dessen Standort war.

Damit Sie davon eine genauere Vorstellung bekommen möchten wir ihnen hier die Geschwindigkeitstests zeigen, die wir von Berlin aus durchgeführt haben.

Internetverbindung ohne einen aktiven VPN-Schutz (Test wurde in 2020 durchgeführt):

  • PING (Latenz): 3 ms
  • Downloadgeschwindigkeit: 212,76 MBit/s
  • Uploadgeschwinidigkeit: 322,83 MBit/s

Verbindung mit einem Server von Norton Secure VPN in Deutschland:

  • PING (Latenz): 67 ms
  • Downloadgeschwindigkeit: 58,79 MBit/s
  • Uploadgeschwinidigkeit: 42,13 MBit/s

Verbindung mit einem Server von Norton Secure VPN in den USA:

  • PING (Latenz): 94 ms
  • Downloadgeschwindigkeit: 45,36 MBit/s
  • Uploadgeschwinidigkeit: 29,01 MBit/s

Verbindung mit einem Server von Norton Secure VPN in Asien:

  • PING (Latenz): 312 ms
  • Downloadgeschwindigkeit: 23,20 MBit/s
  • Uploadgeschwinidigkeit: 18,76 MBit/s

Fazit

Es ist klar, dass Sie es sich bereits denken können, wie das Fazit hier ausfällt.

Im Allgemeinen ist unser Eindruck dieses Providers eines Virtuellen Privaten Netzwerks wirklich ziemlich schlecht. Aus diesem Grund möchten wir diesen Anbieter auch niemandem empfehlen. Denn wir gehen davon aus, dass man nur enttäuscht wird.

Es gibt noch große Mängel was das Maß an Sicherheit, die Optionen für das Streaming, das Verbot von Downloads in P2P, die Geschwindigkeit und weitere Punkte angeht, daher wissen wir wirklich nicht, wem diese Option eines Services den Norton Secure VPN hier anbietet dienen könnte, das ist zumindest unsere Meinung.

Wenn dieser Anbieter Sie immer noch interessiert können Sie ihn natürlich risikofrei testen. Denn für jedes neue Abonnement bekommen Sie eine Geld-zurück-Garantie von 60 Tagen.

Sie sollten nicht vergessen, dass Sie vor dem Ablauf dieses Zeitraums um ihre Rückerstattung bitten und kündigen müssen, denn sonst haben Sie sich wirklich für ein längerfristiges Abonnement verpflichtet. Wenn Sie nach einer Alternative suchen die wirklich ein hervorragendes VPN in allen Aspekten bietet dann möchten wir es ihnen empfehlen, sich für die Angebote von ExpressVPN (schnellstes und stabilstes VPN in 2020) oder CyberGhost (höchste Serveranzahl und bestes Preis-Leistungs-Verhältnis in 2020) zu entscheiden.

Wenn Sie noch irgendwelche Fragen haben sollten dann können Sie uns gerne eine kleine Nachricht hinterlassen. Klicken Sie hierfür im Menü einfach auf den Punkt „Kontakt“. 😉

Entdecken Sie eines der besten VPN auf dem Markt: ExpressVPN

 

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.