Ist es riskant, illegal Torrents herunterzuladen? Und wie ist es mit DDL?

Um Dateien aller Art zu bekommen nutzen zahlreiche deutsche Internetuser und diejenigen aus anderen Ländern häufig Downloads von Torrents und in DDL. Beide Aktivitäten sind allerdings absolut illegal. Aber ist es riskant, auf diese Praktiken zurückzugreifen? Natürlich. In unserem heutigen Artikel werden wir uns genau auf dieses Thema konzentrieren. Also, was sind die Risiken beim Download von Torrents und bei DDL?

Was sind die Risiken beim Torrenting?

Bevor wir von den Risiken sprechen denen wir uns aussetzen wenn wir uns dieser illegalen Aktivität widmen sehen wir uns zunächst an, was Torrenting eigentlich wirklich bedeutet. Was ist das? Wie funktioniert es? Und warum ist es für Internetuser interessant?

Der Download von Torrents ist auch unter dem Begriff P2P (Peer-to-Peer) bekannt. Indem man auf diese Praxis zurückgreift teilen sich Internetuser dieselben Informationen, wodurch es vermieden werden kann einen Server zu intensiv zu nutzen und die Bandbreite des Letzteren zu überlasten. Aber wie genau funktioniert das?

Tatsächlich befindet sich die gesuchte Information (die Datei) auf einem einzelnen Server. Wenn der User diese herunterlädt so teilt dieser sie mit anderen und wird also seinerseits zu einem zweiten Server. Wenn ein anderer Internetuser die Datei herunterlädt so wird auch er zu einem Server und so weiter.

Mit ExpressVPN anonym bleiben

Somit ist die abgefragte Information/Datei anschließend auf zahlreichen Servern verfügbar, wodurch die Überlastung des ursprünglichen Servers vermieden wird. Aber was passiert, wenn bisher noch kein einziger User die Datei/Information vollständig heruntergeladen hat.

Denn der Download von Torrents funktioniert über Segmente. Wenn eine Datei zum Beispiel in 20 Segmente unterteilt ist, dann erhalten die ersten 20 User 20 verschiedene Segmente. Anschließend können Sie diese Segmente teilen um dann jeder eine vollständige Datei ohne einen Zugriff auf den Hauptserver zu bekommen.

Und dass diese Praxis derzeit bei den Internetusern derart beliebt ist liegt daran, dass die Autoritäten nicht die Möglichkeit haben, die Datei/Information auf jedem einzelnen der Geräte auf die es heruntergeladen wurde und die dann zum Server werden löschen können. Also ist es möglich kostenlos Dateien die nicht rechtsfrei sind dank der Torrents herunterzuladen.

MIT EXPRESSVPN:

  • Standort unsichtbar
  • IP-Adresse unsichtbar
  • Daten verschlüsselt
  • Anonymes Surfen

OHNE VPN:

  • Standort sichtbar
  • IP-Adresse sichtbar
  • E-Mails
  • Besuchte Seiten einsehbar

zurück zum menü ↑

Welche Risiken gibt es?

Natürlich würde jeder kostenlos diese Dateien herunterladen, wenn diese Praxis nicht mit Risiken verbunden wäre. Somit würde niemand mehr dafür bezahlen, um eine Datei (Software, Filme, Musik, Spiele, usw.) zu erhalten und die Schaffer dieser Art von Produkten würden nichts mehr verdienen. Also, was sind die Risiken beim Download von Torrents?

Denn in der Tat ist es so, dass Sie sich enormen Risiken aussetzen wenn Sie auf diese Praxis zurückgreifen, da es sich um die Verwendung von nicht rechtsfreien Dateien handelt, die unter das Urheberrecht fallen.

Viren

Zunächst gibt es verschiedene Viren. Und da die Dateien/Informationen bevor Sie online gestellt werden nicht überprüft werden können Sie Viren beinhalten. Und auch wenn die Originaldatei diese nicht enthält so können andere User die selbst zum Server werden die gefragten Dateien ganz leicht mit einem Virus identifizieren.

Im besten Fall wird ihr Gerät infiziert und einige Daten werden beschädigt, wenn eine Datei die Sie heruntergeladen haben einen Virus enthält. Und in diesem Szenario hätten Sie noch Glück.

49% Rabatt beim 1-jährigen Abonnement von ExpressVPN nutzen

Im schlimmsten Fall ist die heruntergeladene Datei mit Ransomware infiziert oder auch mit Spionage-Software, dann können die Risiken sogar noch weitaus größer sein.

Sollte das vorkommen dann können Internetuser mit schlechten Absichten aus der Distanz das Geld von ihrem Konto abgreifen. Wenn Sie nicht direkt ihre Bankdaten speichern dann können Sie sie mit Lösegeldforderungen erspressen. Das ist definitiv das größte Risiko das den heutigen Internetuser Angst macht. Hierzu sollten Sie sich auch unserem Artikel zum Thema des Vergleichs von VPN und Antivirus durchlesen.

Verfolgung durch Autoritäten

Abgesehen von den Risiken die mit Hackern verbunden sind gibt es auch noch das Risiko, Bußgelder von den zuständigen Autoritäten zu erhalten, die für die Überwachung im Internet und das Thema des Urheberrechts verantwortlich sind. Da der Download in Torrent/P2P eine illegale Aktivität mit nicht rechtsfreien Dateien ist behalten die Autoritäten das genau im Auge, um Bußgelder oder Verwarnungen zu verhängen.

Also, welches Risiko geht man im Hinblick auf diese Autoritäten ein? Wir können ihnen nur sagen, dass Verstöße gegen das Urheberrecht und der Download und das Teilen von diesen Dateien von den zuständigen Autoritäten mit hohen Bußgeldern geahndet werden können.

Im besten Falle gehen Sie nur das Risiko ein eine Verwarnung per E-Mail zu erhalten die dann mit einer Beschränkung ihrer Bandbreite verbunden ist. Diese Strafe kann aber auch bis zum Unterbrechen ihrer Internetverbindung führen, wenn es zu Wiederholungen kommen sollte. Aber das schlimmste kommt noch.

Denn die Sanktionen bei den Bußgeldern in diesen Fällen können enorm hoch sein und bis zu einem Gefängnisaufenthalt gehen, abhängig davon ob die Dateien privat oder kommerziell genutzt werden. Es kann sich hierbei bis zu einer maximalen Gefängnisstrafe von drei Jahren und Bußgelder im drei- bis vierstelligen Bereich handeln. Und das will bestimmt niemand für den Download von Filmen, Serien, Musik und so weiter riskieren.

zurück zum menü ↑

Was sind die Risiken bei DDL?

Wie beim Torrenting werden wir zunächst ein wenig vom DDL sprechen, bevor wir ihnen die Risiken zeigen, denen Sie sich bei dieser Aktivität aussetzen. Also, was ist das DDL? Wie funktioniert es? Und welche Risiken geht man ein wenn man diese Praxis nutzt?

DDL ist die Abkürzung für den englischen Begriff Direct Download Link, was also direkten Download bedeutet. Tatsächlich besteht diese Praxis darin, direkt Dateien/Informationen über Server die dafür vorgesehen sind herunterzuladen. Es ist also das Gegenteil wie es bei Torrents der Fall ist, der die Geräte der User als Server nutzt.

Allerdings gibt es einen Punkt (oder eigentlich zwei), den die beiden Aktivitäten gemeinsam haben. Egal ob beim DDL oder bei den Torrents, es ist möglich, diese Dateien kostenlos herunterzuladen, die normalerweise kostenpflichtig wären. Und außerdem beinhalten beide Praktiken nicht zu vernachlässigende Risiken. Aber welche Risiken gibt es beim DDL?

In der Tat sind diese Risiken dieselben wie beim Torrenting.

ExpressVPN: um in Sicherheit Downloads durchzuführen

Viren

Auch wenn die Dateien auf Servern gespeichert werden, auch beim DDL setzt man sich dem Risiko einer Infektion mit einem Virus aus. Wenn Sie die besagte Datei herunterladen holen Sie sich den Virus auf ihren Computer. Aber man muss wissen, dass diese Viren weitaus mehr Schaden anrichten können als nur ihre Dateien zu beschädigen.

Da wir bereits von den Auswirkungen gesprochen haben die so ein Virus haben kann werden wir hier nicht auf die Details eingehen. Wir möchten ihnen sagen, dass wenn Sie keine Schutzmechanismen nutzen dann können wegen einem Virus ihre ganzen Ersparnisse weg sein. Das ist bereits häufiger vorgekommen und kann es jederzeit wieder. Hoffen wir, dass Sie nicht das nächste Opfer sind.

Verfolgung durch Autoritäten

Sie wissen bestimmt, dass es Webseiten gibt die legal DDL anbieten. Aber auf diesen Seiten geht es auch nicht um Daten die unter das Urheberrecht und geistiges Eigentum fallen. Alle Inhalte dieser Seiten sind für eine kostenlose Verteilung vorgesehen.

Aber wenn Sie heute diesen Artikel lesen dann liegt das bestimmt daran, dass Sie kostenlos Dateien herunterladen möchten, die eigentlich über DDL kostenpflichtig wären. Und wenn das der Fall ist dann ist das Zurückgreifen auf diese Aktivität nicht mehr legal.

Tatsächlich gibt es auch Server, die nicht legal sind und die oftmals Dateien jeglicher Art beinhalten die nicht rechtsfrei sind (Software, Spiele, Musik, Filme, usw.). Und wie Sie es sich bestimmt denken können kann eine Verwendung und Verbreitung dieser Dateien mit hohen Strafen verbunden sein.

Was seltsam ist, dass die Server auf denen sich diese Dateien befinden niemals geschlossen werden. Die Sanktionen betreffen vor allem die User, die die Dateien die sich dort befinden herunterladen. Und wenn Sie auf diesen Seiten illegale Dateien herunterladen dann sind Sie jederzeit dem Risiko ausgesetzt, von den zuständigen Autoritäten bestraft zu werden.

Und da es sich um eine Verwendung von nicht rechtsfreien Dateien handelt sind die Strafen nicht sehr viel anders als beim Torrenting, auch hier kann es sich um eine maximal 3-jährige Gefängnisstrafe und hohe Bußgelder im drei- bis vierstelligen Bereich handeln. Sie gehen also das Risiko ein sich ihr Leben zu versauen weil Sie diese illegalen Aktivitäten durchführen.

zurück zum menü ↑

Gibt es hierfür Lösungen?

Jetzt wo Sie wissen, was die Risiken sind die mit dem Download von Torrents und beim DDL verbunden sind, sind wir sicher, dass Sie nicht mehr auf diese Praktiken zurückgreifen wollen. Aber das ist nicht unser Ziel. Unser Ziel ist es Sie zu informieren und ihnen eine angepasste Lösung zu geben. Also, welche Optionen gibt es?

Gemäß unseres Wissens gibt es nur ein einziges Tool, das in der Lage ist Sie gegen Hackerangriffe und Sanktionen durch die zuständigen Autoritäten zu schützen. Dieses Tool nennt sich VPN oder Virtual Private Network.

Eines der besten VPN auf dem Markt: ExpressVPN

zurück zum menü ↑

Funktionsweise eines VPN

Das VPN oder Virtual Private Network (oder auch Virtuelles Privates Netzwerk auf deutsch) ist ein Netzwerk, das aus verschiedenen Servern besteht. Um Sie gegen die erwähnten Risiken zu schützen gibt es verschiedene Mechanismen, sehen Sie hier wie das funktioniert.

Indem Sie bei einem VPN-Provider ein Abonnement abschließen bekommen Sie Zugang zu seinen Servern, die das besagte Netzwerk sind. Indem Sie sich mit einem dieser Server verbinden bekommen Sie dessen IP-Adresse, was automatisch ihre eigene verbirgt.

Denn diese IP-Adresse ist die permanente Identifikationsnummer, die es ermöglicht, Sie im Internet zu identifizieren. Dank dieser Adresse können Internetprovider und Autoritäten ihre Aktivitäten im Internet mit ihrer echten Identität verbinden. Und da es ihnen das VPN ermöglicht, diese Adresse zu verbergen haben die zuständigen Autoritäten absolut keine Möglichkeit zu wissen, was Sie wirklich im Internet machen. Die IP-Adresse die Sie verwenden wird fiktiv sein, somit kann also niemand eine Sanktion erhalten auch wenn Sie regelmäßig Torrents oder über DDL herunterladen während Sie ein VPN verwenden.

Wie ist es mit den Viren?

Soweit wir wissen ermöglicht es ihnen ein VPN nicht, Viren zu löschen die Sie mit infizierten Dateien herunterladen. Hierfür müssen Sie ein Antivirus-Programm nutzen, um ihr Gerät anschließend von dieser Datei zu bereinigen. Wenn es sich allerdings nicht um eine Malware, eine Ransomware oder eine andere Spionage-Software handelt, dann kann nur ein VPN ihnen helfen. Sehen Sie hier warum.

Da Sie nicht ihre echte IP-Adresse benutzen haben Hacker die aus der Ferne auf ihre Geräte zugreifen möchten absolut keine Möglichkeit, an ihre Daten zu gelangen. Das VPN-Netzwerk ist verschlüsselt niemand kann also Zugriff auf ihre echte IP-Adresse bekommen.

Denn die Hacker greifen nur ihre fiktive IP-Adresse an. Sie können also keine Informationen/Daten von ihrem Gerät abgreifen und es auch nicht auf irgendeine Art blockieren. Somit können Sie kostenlos Dateien herunterladen ohne irgendein Risiko einzugehen, egal ob es sich um Torrents oder DDL handelt.

zurück zum menü ↑

Welches VPN soll man wählen?

Jetzt wo Sie wissen, wie man sich vor den Risiken schützt die mit dem Download von Torrents und über DDL verbunden sind müssen Sie nur noch ein VPN wählen. Nur dass dieser Schritt nicht so einfach ist, wenn Sie das Ziel haben anonym zu surfen.

Denn wenn man sich ansieht, wie viele VPN Provider es derzeit im Internet gibt, dann wird es in der Tat schwierig, eine Wahl zu treffen. Aber wir möchten ihnen gerne dabei helfen diese Wahl zu treffen um ihnen das Leben zu erleichtern.

Wir empfehlen es ihnen also, sich für ExpressVPN zu entscheiden. Letzterer ist ohne Zweifel derzeit eines der besten VPN. Er kommt ursprünglich von den Britischen Jungferninseln und kann dank der lokalen Gesetzgebung also gewähren, dass er absolut keine Logs (Verbindungsverläufe ihrer Aktivitäten). aufbewahrt. Somit gibt es absolut keine Möglichkeit, Spuren ihrer Aktivitäten im Internet zu finden. Das Risiko von Sanktionen durch die zuständigen Autoriäten ist also Null.

ExpressVPN verwendet derzeit das AES 256 Bits-Verschlüsselungsprotokoll. Dieses Protokoll muss sich nicht mehr unter Beweis stellen, da sogar das Militär ihm vollkommen vertraut. Das Militär verwendet dieses, um seine vertraulichen Daten zu schützen. Mit diesem Protokoll gibt es absolut keine Möglichkeit, dass Hacker ihre echte Identifikationsnummer und ihre Identität herausfinden.

Aber der Grund dafür, dass wir ihnen ExpressVPN empfehlen liegt vor allem auch an seiner Geschwindigkeit. Es handelt sich hierbei um das derzeit schnellste VPN auf dem Markt. Indem Sie sich für diesen Provider entscheiden werden ihre Downloads viel schneller sein, als wenn Sie sich für einen der Konkurrenten entscheiden.

49% Rabatt und 3 Monate gratis bei ExpressVPN nutzen

zurück zum menü ↑

Fazit

Hier sehen Sie also, was Sie im Bezug auf die Downloads von Torrents und über DDL und die damit verbundenen Risiken wissen müssen. Jetzt wissen Sie, wie Sie dem entgehen können: indem Sie ein VPN verwenden. Und da Sie hier schon eines der besten VPN das es derzeit gibt und das im Besonderen für Downloads ideal ist zur Hand haben müssen Sie nur noch ein Abonnement abschießen.

Beachten Sie, dass ExpressVPN ihnen eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie bei Nicht-Zufriedenheit anbietet. Sie haben also einen ganzen Monat Zeit um den Service kostenlos zu nutzen und um alle Dateien die Sie möchten ohne Sorgen herunterzuladen, egal ob es um Torrents oder DDL geht.

Ist es riskant, illegal Torrents herunterzuladen? Und wie ist es mit DDL?
5 (100%) 1 vote[s]

 

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.