VPN

Wie ist die von PureVPN angebotene Geschwindigkeit? Eine Analyse

Bevor Sie ein Abonnement bei diesem Provider abschließen ist es wichtig, mehr über die Geschwindigkeit von PureVPN zu erfahren. Und das ist das Thema unseres heutigen Artikels. Die Geschwindigkeit die von einem Provider eines Virtual Private Network angeboten wird ist ein Punkt, den man bei der Auswahl nicht vernachlässigen sollte. Heute werden wir also davon sprechen, was PureVPN anbietet. Wenn Sie vorhaben bei diesem Provider ein Abonnement abzuschließen dann empfehlen wir es ihnen, hier weiterzulesen.

Mehr über PureVPN

Bevor wir unsere Bewertung über die Geschwindigkeit von PureVPN abgeben werden wir eine kurze Vorstellung des Providers anbieten.

PureVPN ist ein Provider eines Virtual Private Network, der seinen Standort in Hongkong hat. Er beruht sich also auf die in diesem Land gültige Gesetzgebung was es ihm ermöglicht, keine Informationen zu speichern die die User betreffen um ihre Anonymität während ihrer Verbindungen zu wahren.

Besuchen Sie PureVPN >

Derzeit ist dieser Provider in genau 141 Ländern präsent. Das ist im Vergleich zu seinen Konkurrenten viel, aber das hat keinen Einfluss auf die Geschwindigkeit von PureVPN. Denn für diese Anzahl an Ländern verfügt er nur über ein wenig mehr als 2.000 Server. Und das spielt eine große Rolle für die Geschwindigkeit, vor allem wenn Sie das VPN für das Streaming verwenden wollen.

Wie ist die Geschwindigkeit von PureVPN in 2019?

Wenn man sich die Server ansieht über die er verfügt, dann müsste PureVPN eine sehr gute Verbindungsgeschwindigkeit haben. In der Theorie ist das der Fall. Dieser Provider verfügt über eine unlimitierte Verbindungsgeschwindigkeit, und das ist natürlich angenehm. Aber wie sieht es in der Praxis wirklich aus?

In 2019 haben wir eine große Anzahl an VPN-Providern getestet und unter ihnen war auch PureVPN. Wie Sie es sich wahrscheinlich denken können konnten wir die Geschwindigkeit von PureVPN testen. Und wir sind verpflichtet ihnen zu sagen, dass unsere Bewertung in diesem Punkt eher gemischt ist.

Wir haben also die Geschwindigkeit von PureVPN mit zwei verschiedenen Servern getestet von denen sich einer in Deutschland und der andere am anderen Ende des Planeten befand, in Sydney. Die Ergebnisse waren vollkommen unterschiedlich.

Was den Server in Deutschland angeht so war die Verringerung der Leistung nicht so offensichtlich, aber wir müssen zugeben dass wir bei den Schwergewichten unter den VPN wie ExpressVPN und CyberGhost bessere Testergebnisse erzielt haben. Man kann also sagen, dass die Geschwindigkeit von PureVPN recht akzeptabel ist, wenn sich der Server nicht sehr weit entfernt von ihrem Standort befindet.

Was allerdings den Server in Sydney angeht so waren wir sehr enttäuscht. Die Übertragungsrate von PureVPN beim Download sank um fast 90% ab, was wirklich sehr enttäuschend ist. Man kann also feststellen, dass dieser Provider absolut nicht dafür gemacht ist um sich von einer großen Entfernung aus zu verbinden.

Wenn wir uns die Anzahl der abgedeckten Länder ansehen so ist PureVPN also hervorragend um Webseiten zu entsperren und sich vor Hackern zu schützen. Allerdings hört seine Nützlichkeit hier auch auf.

Sich für das beste VPN entscheiden: ExpressVPN

Denn seine Verbindungsgeschwindigkeit ist in 2019 nicht die beste. Darum ist dieser Provider absolut nicht dafür gemacht, um Videos im Streaming anzusehen oder auch um Downloads durchzuführen. Wenn Sie ein gutes VPN suchen um Sky zu entsperren oder auch einen anderen TV-Kanal, Streaming-Seiten oder wenn Sie anonyme Downloads in P2P durchführen wollen, dann empfehlen wir ihnen einen anderen Provider.

Bei ExpressVPN zum Beispiel ist die Geschwindigkeit extrem schnell, auch wenn die Anzahl an Ländern auf 94 Länder beschränkt ist. Sie können mit ihm komfortabel Streamings und Downloads durchführen.

No Comments

    Leave a reply