Was ist die genau Serveranzahl bei Private Internet Access?

Private Internet Access ist ein historischer Provider der bereits fast 10 Jahre Erfahrung hat. Er hat seinen Service im Bereich der VPN in 2010 begonnen. Er hatte also bereits fast 10 Jahre Zeit um die Qualität seines Services zu verbessern und sich in den verschiedenen Kontinenten der Welt zu platzieren. Wie viele Server konnte er in diesem Zeitraum einsetzen? Genau das werden wir uns im Laufe dieses Artikels ansehen. Aber davor werden wir erst einmal darauf eingehen, warum diese Information wichtig ist.

Warum ist die Serveranzahl wichtig?

Wenn Sie ein Abonnement bei Private Internet Access oder einem anderen Provider abschließen wollen dann ist es wichtig, die Serveranzahl zu kennen. Dieses Detail kann einen Einfluss auf den Service auf verschiedene Art und Weise haben. Sehen wir uns diese Punkte hier an:

Effekt auf die Online-Anonymität

Wie Sie es jetzt wissen ist eines der Hauptziele bei der Verwendung eines VPN die Möglichkeit, im Internet inkognito zu sein. Somit hinterlassen Sie nirgends irgendwelche Spuren und Sie vermeiden eventuelle Sanktionen von den für Internetüberwachung zuständigen Autoritäten.

Man sagt oft dass es darum geht, keine Logs aufzubewahren wenn man davon spricht, im Internet inkognito zu sein. Und das ist auch der Fall bei Private Internet Access. Dieser Provider bewahrt keine Logs über seine User auf.

Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass auch wenn ein Provider keine Logs aufbewahrt wenn seine Serveranzahl zu gering ist, dann wird er nicht in der Lage sein, ihre Anonymität zu garantieren. Wenn die Autoritäten wollen dann können Sie bei so einem Provider einfach die Verbindungsverläufe finden.

Effekt auf die Geschwindigkeit

Man muss auch wissen, dass ein Mangel an Servern auch die Geschwindigkeit beeinflussen kann. Wenn er zu wenige aktive Server für eine große Anzahl an Usern hat dann wird die Bandbreite geteilt und die Geschwindigkeit wird erheblich reduziert werden.

Also, sehen wir uns jetzt an wie es bei Private Internet Access aussieht. Sehen wir uns an ob dieser Provider in der Lage ist, ihre Anonymität zu garantieren und ihnen eine gute Geschwindigkeit zu bieten.

Die ganze Serverliste entdecken

Anzahl der Server bei Private Internet Access

Wir sind jetzt in dem Absatz angekommen, in dem wir die Antwort auf unsere Ausgangsfrage finden. Wie Sie es oben in dem Bild bereits gesehen haben verfügt Private Internet Access derzeit über genau 3.321 Server. Für 10 Jahre an Erfahrung ist das eine korrekte Zahl.

Auf jeden Fall sollte man wissen, dass es sich hierbei um eine Zahl handelt, die sich sehr schnell ändern kann. Wir versuchen, diesen Artikel regelmäßig zu aktualisieren aber Sie sollten nicht zögern, die offizielle Seite des Providers zu besuchen um sicher zu gehen. Wir möchten uns hier schon einmal dafür entschuldigen, wenn die Zahl nicht dieselbe sein sollte weil sich diese so schnell ändert, zögern Sie nicht uns über Änderungen auf dem Laufenden zu behalten wenn Sie diese bemerken.

Hier haben wir also die Antwort auf unsere Frage. Private Internet Access hat in diesem Punkt also ein recht korrektes Angebot. Aber wo wir ein wenig enttäuscht waren war bei der Abdeckung.

Derzeit deckt Private Internet Access nur 32 Länder in der Welt ab. Und hierbei wird die vorher bereitgestellte Information also ein wenig in Frage gestellt, auch wenn Sie ihn zum Beispiel als ihr VPN für Kanada verwenden können. Wir können ihnen also sagen, dass wir nicht verstehen wozu 3.300 Server dienen wenn so wenige Länder abgedeckt werden.

Was ist die genau Serveranzahl bei Private Internet Access?
4 (80%) 1 vote[s]

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.