Wie kann man bei HideMyAss ein Abonnement kündigen oder eine Erstattung erhalten?

Sie wollen wissen, wie man bei HideMyAss kündigen kann oder wie man eine Erstattung bekommt? Wir werden ihnen das Schritt für Schritt erklären. Dieser Artikel wird ihnen als Guide dienen, wenn Sie wegen Unzufriedenheit oder anderer Gründe vom Service dieses VPN-Providers zurücktreten wollen. Wenn Sie sich von diesem Thema betroffen fühlen dann sollten Sie hier weiterlesen.

Nur für Käufe/Abonnements auf der Webseite anwendbar

Bevor wir unseren Artikel zum Thema wie man sein Abonnement bei HideMyAss kündigt beginnen gibt es eine Sache, die Sie wissen müssen.

Jeder Kauf oder jedes Abonnement, dass über die Anwendung des Provider auf iOS oder Android vollzogen wird kann von HideMyAss nicht behandelt werden. Wenn Sie ihren Kauf über ihr mobiles Gerät durchgeführt haben, dann müssen Sie ihre Kündigung über den Store von Apple oder Google durchführen.

Abonnement bei HideMyAss kündigen

Wenn ihr Abonnement allerdings über die Webseite des Providers erfolgte dann können Sie hier mit der Lektüre fortfahren.

Wie führt man die Kündigung eines Abonnements von HideMyAss durch?

Bevor wir weitermachen sollten sie auch wissen, dass Sie ihre Erstattung bei diesem Provider nur erhalten können, wenn Sie die 30-tägige Testphase der Geld-zurück-Garantie bei Nicht-Zufriedenheit noch nicht überschritten haben. Über dieses Limit hinaus kann man bei HideMyAss keine Erstattung mehr erhalten.

Wir fahren nun mit den einzelnen Schritten fort, die Sie durchführen müssen.

Um zu beginnen müssen Sie sich mit ihrem Konto auf der Webseite des Providers verbinden. Sobald das einmal gemacht ist gehen Sie direkt auf die Seite der Abonnements, auf der Sie ihre aktive Lizenz finden.

Unter ihrer Lizenz werden Sie einen Link sehen wo Abonnement kündigen oder Cancel subscription (englische Version der Webseite) geschrieben steht. Auf jeden Fall müssen Sie auf diesen Link klicken, um eine Erstattung bei HideMyAss zu bekommen.

Wenn Sie die 30-tägige Testphase der Geld-zurück-Garantie bei Nicht-Zufriedenheit bereits überschritten haben dann sehen Sie den gleichen Link. Aber anstatt eine Erstattung zu bekommen können Sie lediglich ihr Abonnement bei HideMyAss kündigen.

Aber damit ihre Anfrage behandelt wird müssen Sie die Kündigung bestätigen. Hierfür wird ihnen ein Bestätigungsfenster zur Verfügung gestellt. Sie müssen also nur noch auf den Button Ja, kündigen oder Yes, cancel klicken um ihre Erstattung bei HideMyAss zu bekommen.

Ab diesem Zeitpunkt sind Sie nicht mehr bei diesem Provider abonniert. Sie können seinen Service also nur noch nutzen, bis die Lizenz ausläuft (das gilt nur für diejenigen, die die Testphase mit Geld-zurück-Garantie bei Nicht-Zufriedenheit bereits überschritten haben).

Welchen Provider empfehlen wir ihnen?

Wenn Sie ihre Erstattung bei HideMyAss beantragt oder ihr Abonnement gekündigt haben dann liegt das daran, dass Sie mit dem Service nicht zufrieden sind. Wenn das der Fall ist dann möchten wir ihnen hier das beste VPN in 2019 empfehlen, das ganz bestimmt auf der Höhe ihrer Erwartungen ist.

Wählen Sie das beste VPN: ExpressVPN

Es handelt sich um ExpressVPN. Dieser Provider hat seinen Standort auf den Britischen Jungferninseln, was ihm wichtige Vorteile hinsichtlich der Aufbewahrung an Daten gibt. Die Gesetze dieser Inseln ermöglichen es, dass dieser Provider absolut keine Logs aufbewahren muss damit Sie im Internet vollkommen inkognito sein können.

Sie sollten auch wissen, dass wir bei ExpressVPN die beste Verbindungsgeschwindigkeit in 2019 feststellen konnten, wodurch Sie zum Beispiel RTL aus dem Ausland ansehen können oder auch Netflix US entsperren.

Jetzt wo Sie wissen wie man bei HideMyAss eine Kündigung durchführt können Sie sich ganz frei für einen anderen Provider entscheiden. Zögern Sie nicht, sich unsere ausführliche Bewertung von ExpressVPN durchzulesen um die Vorteile die er bietet kennenzulernen.

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.