VPN Definition: Was ist ein Virtual Private Network?

Wegen der Nachrichten in den letzten Monaten über Sicherheit im Internet und besonders über „Net Neutrality“ in den USA, haben Sie sicher das Wort „VPN“ gehört. Aber worum handelt es sich genau? In diesem Artikel werden wir Ihnen unsere Definition vom VPN vorstellen und Ihnen erklären, was es ist.

Auch wenn Sie überhaupt kein EDV-Experte sind, werden Sie sehen, dass es eigentlich sehr einfach ist zu verstehen und ebenfalls sehr einfach ist zu benutzen. Die Definition des VPN ist nicht so schwierig, egal ob Sie Anfänger oder Experte sind, Sie werden es im Nu benutzen können.

VPN-définition

VPN, was ist das?

Was bedeutet denn diese ungewöhnliche Abkürzung? Ja, was bedeutet das, VPN ? Es heißt ganz einfach Virtual Private Network.

Ins Deutsche übersetzt heißt das Virtuelles Privates Netzwerk. Allerdings werden sie es eher selten in der deutschen Übersetzung finden. Auch in Deutschland wird der Ausdruck VPN benutzt, der nunmehr von immer mehr Personen verstanden wird.

Jetzt, wo wir gesehen haben, was es heißt, sind wir auch so weit, um die Definition des VPN anzuschauen.

Es handelt sich ganz einfach um ein EDV Tool, das ein „virtuelles privates Netzwerk“ oberhalb des Netzwerks bilden wird, auf den Sie gewöhnlich zugreifen. Ab dem Moment, wo Sie auf Ihr Virtual Private Network zugreifen, bilden Sie einen abgesicherten „Tunnel“, durch den Ihre Daten dann fließen werden, bevor sie auf die Seite ankommen, die Sie besuchen wollen.

Somit erlaubt Ihnen das VPN sicher und anonym im Internet zu surfen. Vorsicht jedoch, es gibt einen großen Unterschied zwischen den kostenlosen und den kostenpflichtigen Lösungen. Das beste kostenlose VPN wird nie einer kostenpflichtigen Premiumlösung wie ExpressVPN, CyberGhost oder NordVPN entsprechen, um bloß diese drei zu erwähnen.

Die Definition vom VPN zu kennen, ist eine Sache, aber es kann auch wichtig sein (obwohl für dessen Anwendung nicht notwendig), zu verstehen, wie es funktioniert.

Das beste VPN: ExpressVPN >

back to menu ↑

Wie funktioniert ein VPN?

Jetzt, wo Sie ungewähr wissen, was ein VPN und seine Definition sind, werden wir sehr rasch (und so einfach wie möglich) Ihnen erklären, wie ein VPN funktioniert.

Wenn Sie es aktivieren, greifen Sie auf den Server Ihres VPN Providers zu. Dieser verschlüsselt dann Ihre Daten mit einem AES 256-Bit-Verschlüsselungsprotokoll wie z.B. OpenVPN.

Somit wird alles für Ihren Internetzugangsprovider unsichtbar, der nicht mehr in der Lage ist, Sie zu verfolgen. Der Wunsch nach Anonymität ist einer der Hauptgründe, wofür Internetnutzer immer mehr auf ein Virtual Private Network zurückgreifen.

Die Definition des VPN wird nicht auf die bloße Anonymität beschränkt, sondern, wie wir es schon gesehen haben, wird dieses Tool ebenfalls Ihre Verbindung absichern und jeden Hacker daran hindern, in Ihr Netzwerk einzudringen.

Nehmen wir an, Sie surfen in einem öffentlichen nicht abgesicherten Wifi. Wenn Sie 2018 kein Virtual Private Network benutzen, ist es sehr gefährlich. In der Tat kann jede übel gesinnte Person in Ihr Gerät mit dem eindringen, was man eine Schnüffel-Sofware nennt.

Wie Sie es wohl bei der Definition des VPN verstanden haben, und da Sie nun wissen, was ein VPN ist, verstehen Sie auch, dass indem Sie Ihre Daten verschlüsseln und ein Virtuelles Privates Netzwerk bilden, werden Sie diesen Hacker daran hindern, zu sehen, was Sie im Internet machen.

Das Verrückte in dem Ganzen ist, dass, auch wenn für manche Leute die Definition des VPN ziemlich kompliziert erscheinen mag, es in Wirklichkeit sehr einfach ist, zu verstehen, und Sie werden ohne Probleme nach einigen Minuten damit umgehen können. Wenn es erst mal installiert ist, können Sie Ihr VPN mit den Standardeinstellungen benutzen, ohne dass eine manuelle Änderung notwendig sei.

Das beste VPN: ExpressVPN >

back to menu ↑

Was schützt ein VPN?

Wir kommen nun ganz langsam auf die ausführliche Definition des VPN, damit Sie auch alles über dieses mehr und mehr benuzte Tool in Erfahrung bringen. Allerdings, bevor man alles über das VPN erfährt, ist es noch wichtig, gut zu verstehen, was dieses Tool genau schützt.

Im Gegensatz zu dem, was manche Personen denken können, kann ein VPN auf mehreren Geräten benutzt werden. Es betrifft nicht nur Ihren Computer, obwohl die VPN für Mac sehr verbreitet sind, aber es betrifft genauso Ihr Smartphone, Ihr Tablet, Ihren Router, AppleTV, Playstation,…

Für all diese Geräte wurde jeweils eine spezifische Anwendung entwickelt, die sich mit wenigen Handgriffen installieren lassen wird.

Die Definition des VPN zu verstehen und zu wissen, was es ist, ist eine Sache, aber Sie dürfen nicht vergessen, all Ihre Geräte zu schützen. 2018 sind die Smartphones und Tablet viel angreifbarer als Ihr Computer. Und mit gutem Grund, da man heutzutage hauptsächlich mit diesen Geräten surft (mehr als 58% des Internetverkehrs läuft auf anderen Geräten als auf einem Computer).

back to menu ↑

Die wichtigsten Anwendungsmöglichkeiten eines VPN

Nachdem wir gesehen haben, was ein VPN ist, nachdem wir dessen Definition durchgegangen sind, und nachdem wir erklärt haben, wie es funktioniert und welche Geräte es schützt, ist es nun soweit, rasch gemeinsam die wichtigsten Anwendungsmöglichkeiten eines VPN anzuschauen.

Im Gegensatz zu dem, was manche glauben könnten, beschränkt es sich bei weitem nicht auf Sicherheit und Anonymität. Die Definition des VPN öffnet ihm ein weit breiteres Wirkungsfeld als die bloße Verschlüsselung der Daten.

Das sind die wichtigsten Gründe, wofür Sie im Jahr 2018 ein VPN brauchen können:

  • Umgehen Sie die Zensur in Ländern wie China, Russland, der Türkei und vielen anderen. Wenn Sie kein VPN benutzen, können Sie auf Ihre Lieblingsseiten nicht zugreifen.
  • Entsperren Sie das Streaming ohne Einschränkung. Netflix US von Deutschland aus anschauen? Kein Problem: Sie brauchen bloß einen Server in den USA auszuwählen und das war’s. Wie wir es hier oben in der Definition des VPN gesehen haben, geht das mit einem einzigen Klick.
  • Schützen Sie sich auf den öffentlichen Wifis, um zu verhindern, dass Hacker Ihre Bankdaten abfangen, Ihre Emails lesen,…
  • Surfen Sie anonym, damit Ihr Internetzugangsprovider, die Seiten, die Sie besuchen, oder die Regierung und die NSA Sie nicht ausspionieren können.
  • Downloaden Sie ohne Risiken anhand Ihres VPN um Urheberrechtsbestimmungen auf uTorrent zu umgehen – dank der Verschlüsselung Ihrer Daten und der Benutzung einer anderen IP Adresse als Ihre echte IP.

Wir hoffen, dass dieser Artikel darüber, was ein VPN ist, und was seine Definition ist, Ihnen nützlich gewesen ist. Falls Sie noch Fragen haben, zögern Sie nicht mit uns Kontakt aufzunehmen. Um alles über VPN zu erfahren, können Sie auf unsere zahlreichen Artikel auf dieser Seite surfen.

Das beste VPN: ExpressVPN >